Igel

Nicht jeder Igel braucht Hilfe - aber jede Hilfe muss richtig sein!

Ein Verein mit einer umfangreiche Homepage über Igel (welcher Igel Hilfe braucht und wie man helfen kann) ist: www.pro-igel.de

Welche Igel brauchen Hilfe?

Verletzte Igel

Igel, die verletzt sind brauchen menschliche Hilfe. Auch Igel, die in Schächten oder Gruben sind und wahrscheinlich tagelang kein Wasser und Fressen mehr bekommen haben, brauchen Hilfe.

 

Kranke Igel

Auf kranken und verletzten Igeln sowie auf Säuglingen sitzen meistens Schmeissfliegen, die ihre Eier ablegen. Die Augen eines kranken Igels sind eingefallen und schlitzförmig und nicht, wie es sein sollte, halbkugelig. Sie rollen sich kaum noch ein, sind zu dünn und apathisch. Sie laufen, torkeln oder liegen tagsüsüber durch die Gegend.

 

Säugline ohne Mutter

Säuglinge, die sich außerhalb ihres Nestes befinden, noch geschlossene Augen und Ohren haben und sich vielleicht auch kühl anfühlen brauchen dringend eine menschliche Ersatzmutter.

 

Igel, die bei Schnee und Dauerfrost herumlaufen

Oft können sich Jungtiere, die spät geboren worden sind, kein richtiges Fettpolster anfressen und suchen Futter. Sie können auch dazu krank sein. Auch kranke oder schwache Alttiere, die bei Schnee und Dauerfrost herumlaufen, brauchen Hilfe beim Überwintern.

 

Keine Hilfe brauchen

Igel, deren Nest zerstört wurde (durch Laubhaufen oder Holzstapel, die entfernt wurden, Hunde oder Garten- und Parkarbeiten) suchen sich ein neues Nest und brauchen keine Hilfe. Auch Igel, die am Tag im Herbst auf Futtersuche sind, brauchen keine Hilfe. Nicht jeder Igel, der draußen rumläuft, braucht Hilfe! Am besten eine Igelhilfe fragen, was man tun soll, bevor man einem Tier "hilft", das keine Hilfe braucht.

Dieser Igel brauchte keine Hilfe (im Garten Sommer 2012)
Dieser Igel brauchte keine Hilfe (im Garten Sommer 2012)